USV Natschbach-Loipersbach

Fight in Howodo unbelohnt!

Obwohl unsere Jungs gestern Nachmittag alles aus ihren Körpern herausholten, reichte es am Ende nicht zu einem Punktezuwachs – wir unterlagen in Hochwolkersdorf mit 3:5 (2:4).

Gegen eine Mannschaft, die im Winter mit Varga, Laki sowie unseren ehemaligen Spielern Tonkovic, Ölmez, Keles und Yavuz etliches an individueller Qualität eingekauft hatte, kamen unsere Jungs ganz gut rein und gingen durch ein Traumtor von Patrik Kminek mit 1:0 in Führung. Diese Führung ruinierten wir allerdings durch zwei böse Unkonzentriertheiten. Einmal patzten wir im Spielaufbau, und einmal schliefen wir bei einem Standard, sodass der jeweils freigespielte Spieler alleine auf Markus Morgenbesser zulaufen konnte – schon lag Howodo 2:1 vorne. Nach einem Kminek-Corner kamen wir durch ein schönes Kopfballtor von Sebi Fürtinger aber zum 2:2. Danach fingen wir uns bis zur Pause aber zwei weitere billige Gegentore ein – natürlich stand der Angreifer vor dem Querpass zum 4:2 im Abseits, trotzdem können wir in beiden Fällen den Querpass besser verteidigen.

Nach der Pause kamen unsere Jungs relativ rasch zum Anschlusstreffer – nach gutem offensiven Attackieren wurde Maxi Schwendenwein vom Goalie gelegt, den fälligen Elfmeter verwandelte Bernd Panholzer souverän. Danach merkte man keinen Unterschied, dass unsere Jungs vom Mittwoch bereits eine Partie in den Beinen hatten, es entwickelte sich bei starkem Regen ein wilder Kampf. Wenn man den Burschen irgendwas vorwerfen kann, dann das man aus 3-4 Standards aus gefährlichen Positionen zumindest gute Abschlüsse produzieren muss. Defensiv hielt uns Markus Morgenbesser mit zwei starken Paraden im Spiel. Erst in Minute 82 war die Partie auf Eis – nach einem Corner konnte Laki am 5er frei einköpfen. Das 5:3 bedeutete dann auch den Endstand.

Gegen den fußballerisch auf jeden Fall besten Gegner der Frühjahrssaison hielten unsere Jungs brav dagegen. Brav brachte gestern nur keine Punkte, weil wir uns drei Tore durch individuelle Fehler mehr oder weniger selber schossen. Junge Burschen dürfen und sollen diese Fehler machen, wenn sie daraus lernen, kann das der Entwicklung nur helfen. Am Mittwoch kommt Mönichkirchen zum letzten Saisonspiel ins Sandoval, dann kann man die Saison 22/23 auch schon wieder zu den Büchern legen.

Es spielten:

Morgenbesser; Rasner, Tolstiuk (46.Ungerböck), Ungerhofer, Szokolszky; Schwendenwein (72.Steinhauser), Staudinger, Kminek (82.Stellwag); Fürtinger (32.Temmel), Galus, Panholzer

zusammenhängende Posts

Resi mit erfolgreichem 1.Test!

Sehr erfreulich verlief gestern Abend das 1.Testspiel unserer Reservemannschaft. In der Wiener Neustädter Europaschule setzten…

Weitere Neuzugänge und 8:2-Sieg!

Gestern um Mitternacht endete das Transferfenster der Sommerperiode 2024. In den letzten Tagen kam bei…

2.Test in Eggendorf!

Heute Abend tritt unsere Kampfmannschaft zum 2.Testspiel der Sommervorbereitung an. Wir sind zu Gast bei…

Gelungener erster Test!

Im ersten Test der Sommervorbereitung setzte sich unsere Kampfmannschaft heute Abend bei enormer Hitze gegen…

Die Vorbereitungsspiele!

Auch in diesem Sommer gibt es wieder jede Menge Vorbereitungsspiele unserer Kampfmannschaft und Reserve. Los…

Trainingsauftakt und viele Neue!

Am gestrigen Donnerstagabend bat Coach Benjamin Landl zum Trainingsauftakt der Saison 2024/25. Nach einer Ansprache…

Sinnreich verstärkt USV-Defensive!

Mit Bastian Sinnreich dürfen wir den ersten Neuzugang der Sommertransferperiode 2024 vorstellen. Bastian kommt von…

KM-Selbstfaller, Souveräner Resi-Abschluss!

Mit einer absolut vermeidbaren 2:3 (0:3)-Niederlage gegen Puchberg ging eine enttäuschende Saison der Kampfmannschaft gestern…

Spende der Merkur Apotheke – DANKE!

In der vergangenen Woche stellte sich vor der bitteren Pleite gegen Grünbach frohe Kunde ein.…

Das war unsere 50-Jahr Feier!

Am gestrigen Samstag ging im heimischen Sandoval unsere Jubiläumsfeier über die Bühne. Neben dem Festbetrieb…