USV Natschbach-Loipersbach

USV mit Derbypleite!

Auch im dritten Lokalderby setzte es für unsere Kampfmannschaft eine klare Niederlage – das 2:5 (1:2) passt aber nicht so ganz zum Spielverlauf und zu den Darbietungen am Grün.

Das Spiel begann quasi mit 0:1 – eine Kopfballrückgabe von Bernd Panholzer gerät zu kurz, Stögerer schoss zum 0:1 ein. Unsere Jungs schüttelten sich kurz und drückten dann das Gaspedal kräftig durch. Keles per Kopf drüber, ein Ölmez-Schlenzer am langen Eck vorbei, Rasner nach Englitsch-Flanke an die Stange, den Abpraller knallte Ölmez drüber – das 1:1 wäre verdient und überfällig gewesen, so stand es nach 25 Minuten plötzlich 0:2. Nach einem Staudinger-Foul an Walk verwertete Stögerer den fälligen Penalty trocken. In Minute 35 war dann wieder Spannung im Kessel – Armin Ungerböck sprintete in einen Ungerhofer-Corner und köpfte ein. 1:2 war auch der Pausenstand.

In der 51.Minute gab es nach einem fragwürdigen Handspiel Elfer für den USV. Ali Ölmez trat an, SVSF-Junggoalie Benczik parierte aber stark. Den darauffolgenden Corner köpfte Keles am langen Eck an die Latte. Im Gegenzug das 1:3 – eine weite Flanke köpfte Tonkovic zurück, Goalie Morgenbesser war aber aus seinem Tor gekommen, höchst unglücklich. Unsere Jungs gaben sich nicht auf, wurden aber hektischer. Walk gelang im Konter über die verwaiste linke Seite das 1:4. Unsere Jungs hatten immer wieder ihre Gelegenheiten, offensiv wollte heute aber einfach nichts rein. Auf das 1:5 durch Stögerer antwortete unsere Elf mit einem schönen Angriff, den Rasner nach Panholzer-Assist zum 2:5 finalisierte. Da war dann auch der Endstand.

Anders als bei den Pleiten gegen Ternitz, St. Egyden und zum Teil in Mönich mangelte es unseren Jungs heute nicht an Einsatz und Wille. Das Spielglück war uns heute einfach nicht hold. Trotzdem stellten wir uns bei den Gegentoren nicht immer clever an und hatten vor allem im Spiel gegen den Ball mannschaftstaktisch schlechtere Lösungen als der SVSF. Diese Niederlage steckt sicher tief in den Knochen – trotzdem gilt es am Sonntag die Hinrunde in Willendorf ordentlich abzuschließen.

Es spielten:

Morgenbesser; Panholzer, Ebner, Tonkovic, Staudinger; Ungerböck (83.Stellwag); Rasner, Ungerhofer, Englitsch, Keles (79.Samwald); Ölmez

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zusammenhängende Posts

USV startet in die Wintervorbereitung!

Es wird wohl eine Wintervorbereitung, wie keine davor - da sind sich alle einig. Am…

Happy Birthday!

seit Oktober 1998 im Verein 245 Bewerbsspiele für den USV (hoffentlich) bald mehr als 20.000…

Guten Rutsch & Alles Gute in 2022!

Der USV Natschbach-Loipersbach wünscht allen Kids, Spielern, Eltern, Fans, Helfer, Funktionären, Sponsoren und Gönnern einen…

Herbstrückblick 2021: Kampfmannschaft

Nach einem komplizierten Halbjahr überwintert unsere Kampfmannschaft nach der Herbstsaison in der 2.Klasse Wechsel auf…

Herbstrückblick: U23/ Reserve

Bereits in den letzten Halbserien zählte unsere Reservemannschaft zu einer der besten Mannschaften im Bewerb…

Herbstrückblick 2021: U12

Nach der Zusammenlegung unser beiden Mannschaften U12 und U10 zu einer gemeinsamen U12 wurde unsere…

Christian Banovits und der USV gehen getrennte Wege!

Der Gänsehaut-Moment mit dem 2:1-Siegtreffer durch Kilian Staudinger in der Nachspielzeit in Willendorf am letzten…

U23 mit Kantersieg zum Abschluss!

Mit einem starken 5:0-Sieg in Willendorf verabschiedete sich unsere Reservemannschaft gestern in die Winterpause. In…

Letzter Tanz in 2021!

Einmal gehts noch. Im morgigen letzten Spiel der Hinrunde trifft unsere Elf morgen auswärts auf…

U23 verliert Derby in Unterzahl!

Auch für unsere Reservemannschaft gab es gestern keinen Punktezuwachs. Unsere Mannschaft unterlag Pottschach nach 45…